15. Juli 2017

Am Abgrund des Himmel von Sue-Ellen Pashley



Klappentext:
Das Letzte, was Grace nach ihrem Umzug von Sydney nach Bruny Island will, ist, sich neu zu verlieben. Der Faszination des Nachbarsjungen Nick kann sie sich jedoch nicht entziehen. Als er Grace vor dem sicheren Tod bewahrt, offenbart sich sein Geheimnis: Nick ist ein Gestaltwandler – er kann sich in einen Adler verwandeln. Aber er darf keine Beziehung mit einem gewöhnlichen Menschen eingehen. Ist ihre Liebe zum Scheitern verurteilt? Weder Nick noch Grace wollen das akzeptieren ... Ein überwältigender Roman voller Tragik und Leidenschaft – von ungeahnten Kräften und darüber, wie wahre Liebe alle Abgründe überwindet.
Quelle: Gulliver von Beltz & Gelberg

Meine Meinung:
Gemeinsam mit ihrer Großmutter Lillie zieht Grace von Syndney nach Bruny Island. Hier will sie einfach nur abschalten und die schlimmen Ereignisse aus Sydney vergessen. Als der Nachbarsjunge Nick sich für sie interessiert, will sie erst einmal nichts von ihm wissen, noch sind die Wunden zu frisch und zu tief. Aber Nick lässt nicht locker und eigentlich findet Grace ihn ja auch wirklich sehr anziehend. Als ihr Nick dann ihr Geheimnis offenbart, ist sie sehr verwirrt und überrascht. Und eigentlich ist eine Beziehung zwischen den beiden nicht erwünscht und gerade jetzt wo Grace sich endlich wieder öffnet.

Bei diesem Buch handelt es sich tatsächlich mal um einen Einteiler, was ich persönlich wirklich toll finde, es gibt einfach zu viele Reihen im Moment. Erzählt wird die Handlung abwechselnd aus der Sicht von Grace und Nick, was ich ebenfalls umheimlich mag. So weiß man immer, was die anderen Charaktere denken.
In erster Linie handelt es sich um einen wirklich schönen Liebesroman mit Fantasyelementen mal ganz ohne Dreiecksliebesgeschichte, das rechne ich der Autorin wirklich hoch an. Beide Charaktere haben etwas zu verbergen und gerade Grace muss lernen, Menschen wieder zu vertrauen. Das ganze erzählt erzählt die Autorin auf eine wirklich wunderschöne Art und Weise, die mein Herz erweichen lies. Aber auch Nick hat ein Geheimnis, was die Beziehung ebenfalls sehr belastet. Ich mochte sowohl Grace als auch Nick, beides sind tolle Charaktere, die man einfach nur ins Herz schließt. Jeder, der gerne romantische Fantasy mit sympatischen Charakteren mag, wird hier auf seine Kosten kommen. Von mir gibt es eine klare Leseemepfehlung mit voller Punktzahl.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...